Bereits 3 von 4 Unternehmen in Deutschland und etwa die Hälfte der österreichischen Unternehmen, jeweils mit mehr als 20 Mitarbeitenden, setzen auf die Cloud. Durch den teilweisen Wegfall von Rechenzentren und den verstärkten Einsatz von Cloud-Technologien kommt es zu einer Verschiebung der Kosten von Capital Expenditure (Capex) in Richtung Operating Expenditure (Opex).  

Steigende Ausgaben für Anwendungen und Daten in der Cloud sowie mangelnde Transparenz der Kosten und deren Abrechnung können erhebliche finanzielle Folgen nach sich ziehen. Mögliche Konsequenzen eines unzureichenden Cloud-Kosten-Managements können beispielsweise ein unerwarteter Kostenanstieg, überhöhte Zahlungen für ungenutzte Ressourcen oder ineffizient genutzte Leistungen sein. Entwickler unterschätzen oft diese Auswirkungen und mögliche Folgen für das Unternehmen. Gleichzeitig fehlt Finanzverantwortlichen oft die technische Expertise, um herauszufinden, mit welchen Stellhebeln die Kosten für die Cloud gesteuert werden können.  

Daher gilt es für Unternehmen und deren Führungskräfte bestehende Finanzprozesse und -strukturen zu hinterfragen und Entwickler-Teams für die Verwaltung ihrer Cloud-Ausgaben zu befähigen und zu ermächtigen.  

Die Herausforderungen liegen jedoch weniger in der Cloud selbst als vielmehr an Strukturen und Prozessen, welche mit der Dynamik der Cloud nicht mithalten können. 

Was ist Cloud Financial Management / FinOps? 

Der Erfolg der Cloud Initiative hängt wesentlich von der ganzheitlichen Betrachtung der Kosten für die Cloud-Anwendungen und den Strukturen und Prozessen des IT-Controllings bzw. der IT-Governance in Unternehmen ab.  

FinOps bietet einen methodischen Ansatz, um Cloud Financial Management im Unternehmen umzusetzen.

Inform & Operate: Zuerst gilt esdie Cloud Economics verstehen zu lernen sowie einen transparenten Umgang und Anreize im Kostenmanagement zu schaffen.

Design & Optimize: Basierend darauf werden mit effizienten Kostenstrukturen skalierbare IT-Architekturen geschaffen, um eine optimierte Nutzung der IT-Services zu gestalten.

Change the frame: Die Schaffung eines bi-modalen Systems, bestehend aus on premise und der Cloudund damit einhergehend die Entwicklung hin zu einer service-orientierten Organisation, welche als Dienstleister auftritt, schließt die Integration ab 

FinOps in der Organisation: Idealtypisches Zusammenspiel FinOps x DevOps

Über den methodischen Ansatz hinaus, zieht FinOps einen organisatorischen Wandel nach sich. FinOps als organisatorische Einheit versteht sich als Enabler und Ambassador im Unternehmen. An der Schnittstelle zwischen den Bereichen IT und Finance ist das FinOps Team als Dienstleister und Sparringpartner zu verstehen.

Idealtypisches Zusammenspiel FinOps x DevOps

Das FinOps-Team agiert als kommerzieller Arm der DevOps-Teams, um diesen die Fokussierung auf die technische Umsetzung zu ermöglichen

Das FinOps-Team ist ein zentrales Team das Stakeholder integriert, um a) Buy-ins zu lukrieren und b) die Koordination interner/externer FinOps-Initiativen zum Aufbau von Wissen, zur Sammlung von Best Practices und zur Schaffung wiederverwertbarer Modelle umzusetzen.

Wesentliche FinOps Prinzipien sind:

Total Cost of Ownership / TCO (z.B. AWS TCO) 

Von der Konzeption bis zum Betrieb der Cloud Use Cases können, zusätzlich zu den Kosten der Cloud-Services, in unterschiedlichen Bereichen des Unternehmens Kosten anfallen.  

Die holistische Betrachtung der direkten und indirekten Kosten im Sinne einer TCO-Rechnung, sowie das Berücksichtigen unterschiedlicher Skalierungseffekte, legen den Grundstein für eine Cost Benefit Analyse und damit volle Kostenwahrheit und -transparenz. Die Betrachtung über den gesamten Lebenszyklus schafft Sicherheit und Vertrauen bei allen Stakeholdern.

Cost Optimization & Monitoring 

Damit die Kosten für Cloud-Services prognostizierbar und steuerbar bleiben, erarbeitet EFS Consulting mit Kunden Steuerungsmodelle und Tools zur effektiven und effizienten Nutzung der Cloud-Infrastrukturen. Dies bildet die Grundlage für weitere Analysen, Benchmarking oder Anomaly Detection 

EFS Consulting verfügt über umfassende Erfahrung in der Realisierung von IT Transformationsprojekten. Gepaart mit der Expertise aus Bereichen wie etwa Kostenoptimierung und Produktkostenkalkulation betrachten wir Cloud Financial Management ganzheitlich. Durch agiles Vorgehen stellen wir eine rasche, flexible und effiziente Umsetzung von Projekten sicher.

 

Ansprechpartner

Felix Meizer

Partner

EFS Unternehmensberatung GesmbH
A-1030 Wien / Ungargasse 59-61
M. +43 676 439 2009
fmeizer@efs.at / www.efs.consulting

Markus Schiffauer

Projektleiter

EFS Unternehmensberatung GesmbH
A-1030 Wien / Ungargasse 59-61
M. +43 676 439 4241
mschiffauer@efs.at / www.efs.consulting

Wir verwenden den Remarketing-Pixel von Facebook um unseren Besuchern zielgerichtete Informationen in unserem Onlineangebot zu bieten. Sie können der Verwendung für Facebook Remarketing zustimmen bzw. diese ablehnen. Wenn Sie nicht zustimmen, werden keine Daten über den Facebook Pixel erfasst. Mehr erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung