Product Compliance & Automotive Regulatory

Wir identifizieren und verfolgen weltweit regulatorische Änderungen in den Schwerpunktbereichen:

Produkt Compliance, Produktsicherheit, Fahrzeug-Typgenehmigung, Importbeschränkungen, internationales Handelsrecht, Funkzertifizierungen, Material Compliance, Chemie, Umweltvorschriften, Elektrofahrzeuge, Cybersicherheit und Autonomes Fahren.

Nachfolgend finden Sie einen Auszug aus den weltweiten Meldungen über Regelungen aus diesen Bereichen. Kontaktieren Sie uns, um einen umfassenden Überblick zu den Themen oder spezifischen Ländern zu erhalten.

Änderung des Gesetzes von Warenkennzeichnung

Nach 11 Jahren ändert das taiwanesische Wirtschaftsministerium das Gesetz über die Warenkennzeichnung erneut.

Ziel dieser Änderung ist es, die ordnungsgemäße Kennzeichnung von Waren weiter zu fördern, um den Ruf der Unternehmen zu schützen und die Rechte und Interessen der Verbraucher zu wahren.

Mehr

Schweiz verschärft die Energieeffizienzanforderungen

Schweiz nimmt Änderungen an der Energieeffizienzverordnung vor, die Anpassungen für serienmäßig hergestellte Fahrzeuge und Geräte vorsieht

Die Steigerung der Energieeffizienz ist ein Eckpfeiler der Energiestrategie 2050. Entsprechend hat der Bundesrat auch in seiner Botschaft im Jahr 2021 die Bedeutung der Verbesserung der Energieeffizienz und insbesondere der Stromeffizienz betont. Vor diesem Hintergrund werden mit den geplanten Änderungen der Energieeffizienzverordnung Anpassungen für serienmäßig hergestellte Fahrzeuge und Geräte vorgenommen.

Mehr

Neuer Rechtsrahmen in Aussicht durch den Data Act

Der Entwurf verfolgt einen sektorübergreifenden Ansatz und zielt auf eine gerechtere Verteilung der mit Daten verbundenen Wertschöpfung ab.

Aus Sicht der EU-Kommission ist bislang das Potenzial maschinengenerierter Daten weitgehend ungenutzt geblieben. Der Entwurf des Data Acts ermöglicht bestimmten privaten und öffentlichen Akteuren Zugang zu den Daten sowie deren Nutzung. Ziel des neuen Data Acts ist es, Verbrauchern und Unternehmen mehr Mitspracherecht bei der Nutzung ihrer Daten einzuräumen, indem klargestellt wird, wer zu welchen Bedingungen Zugang zu den Daten hat.

Mehr

Neue Sorgfaltspflichten in der Lieferkette geplant

Der deutsche Gesetzgeber hat das Lieferkettensorgfaltspflichtengesetz (LkSG) erlassen, das am 01.01.2023 in Kraft treten soll. 

Das neue Lieferkettensorgfaltspflichtengesetz (LkSG) in Deutschland ist ab 2023 branchenübergreifend für Unternehmen mit mindestens 3.000 Arbeitnehmern anwendbar. Ab 2024 sind auch Unternehmen mit mindestens 1.000 Arbeitnehmern ebenso zur Einhaltung dieser Vorschriften verpflichtet. Dieses Gesetz soll zur Einhaltung von Menschenrechten und Umweltstandards in anderen Ländern beitragen.

Mehr

Die neue EU-Batterieverordnung rückt näher

Voraussichtlich im März wird das EU-Parlament über die neue Batterieverordnung entscheiden

Ende 2020 legte die EU-Kommission Vorschläge für neue Vorschriften für Batterien in der EU vor (wie wir in unserem Insight berichteten). Bald könnte der Text der Kommission mit Änderungen vom EU-Parlament angenommen werden. Dies würde der Industrie endlich Klarheit geben, worauf sie sich einstellen muss (voraussichtlich wird eine Übergangsfrist von vier Jahren gegeben, um alle Anforderungen umzusetzen).

Mehr

Öffentliche Konsultation zum Neuen Rechtsrahmen

Die EU-Kommission hat eine öffentliche Konsultation zum Neuen Rechtsrahmen, dem Regelwerk für eine harmonisierte Produktregulierung im Binnenmarkt, gestartet

Der Neue Rechtsrahmen (New Legislative Framework, NLF) ist 2010 in der EU in Kraft getreten.  Er ist ein Gesamtkonzept für die einheitliche Konformitätsbewertung, die technische Harmonisierung der nationalen Rechtsvorschriften für bestimmte Produktgruppen und den Abbau von Handelshemmnissen innerhalb des europäischen Binnenmarktes.

Mehr

Cybersicherheit von IoT-Verbrauchergeräten in UK

Großbritannien hat vor kurzem das Gesetz über Produktsicherheit und Telekommunikationsinfrastruktur veröffentlicht, das Cybersicherheitsanforderungen für IoT-Geräte enthält.

Das Gesetz über Produktsicherheit und Telekommunikationsinfrastruktur (Product Security and Telecommunications Infrastructure Bill) schafft ein neues Regelwerk, mit dem sichergestellt werden soll, dass für Verbraucher zugängliche Produkte besser gegen Cyberangriffe geschützt sind.

Mehr

Neue Ausgabe des Harmonisierten Systems ab 2022

Eine neue Ausgabe des Harmonisierten Systems wurde veröffentlicht und wird ab dem 1. Januar 2022 gelten

Das Harmonisierte System ist ein Warenverzeichnis, das die Waren anhand eines sechsstelligen Codes klassifiziert.  Es bildet die Grundlage für den internationalen Handel mit Waren. Fast alle Länder verwenden zumindest die ersten Ziffern der Codes des HS, was die Ermittlung der im Ausland anfallenden Steuern sowie die Feststellung, welche Produkte in den Anwendungsbereich verschiedener Produktvorschriften fallen, erleichtert.

Mehr

UKCA-Kennzeichnungsgesetz endlich veröffentlicht

Großbritannien hat ein Gesetz verabschiedet, das bis Ende 2023 offiziell erlaubt, die UKCA-Kennzeichnung durch ein Etikett oder ein Begleitdokument anzubringen

Die kürzlich veröffentlichten Product Safety and Metrology etc. (Amendment) Regulations 2021, machen die auf den offiziellen Regierungswebseiten veröffentlichten Informationen über die UKCA-Kennzeichnung endlich rechtsverbindlich.

Mehr

Neue harmonisierte RoHS-Norm tritt in Kraft

Eine neue harmonisierte Norm für die Richtlinie zur Beschränkung der Verwendung bestimmter gefährlicher Stoffe ist soeben in Kraft getreten

Die neue Norm EN 63000:2018 Technische Dokumentation für die Bewertung von Elektro- und Elektronikprodukten im Hinblick auf die Beschränkung gefährlicher Stoffe hat die bisherige Norm am 18. November 2021 abgelöst.

Mehr

EU-Verordnung zu künstlicher Intelligenz

Ein Vorschlag für eine Verordnung zur Festlegung harmonisierter Vorschriften über künstliche Intelligenz (Gesetz über künstliche Intelligenz) wurde veröffentlicht

Der Verordnungsentwurf führt Bestimmungen ein, die die Entwicklung, die Vermarktung und das Inverkehrbringen von KI-Systemen, einschließlich in Produkten verwendeter KI-Lösungen, in der Europäischen Union regeln werden.

Mehr

Ausweitung des Konformitätsbewertungssystems in Kamerun

Ab dem 15. November 2021 wird das Konformitätsbewertungsprogramm PECAE für fast alle Waren gelten, die nach Kamerun eingeführt werden sollen

Die kamerunische Normungsbehörde Agence des Normes et de la Qualité (ANOR) gab in einer Pressemitteilung bekannt, dass ab dem 15. November 2021 sämtliche Produkte dem PECAE-Programm (Program d’Evaluation de la Conformité avant Embarquement) unterliegen werden. Dieses wurde erst 2016 für bestimmte Produkte eingeführt.

Mehr

Einführung von QR-Codes bei BSMI-Markierungen in Taiwan

Taiwan veröffentlichte einen Vorschlag zur Änderung der Vorschriften für die Verwendung von Warenprüfzeichen

Das taiwanesische Bureau of Standards, Metrology and Inspection (BSMI) schlägt vor, die „Verordnung über die Verwendung von Warenprüfzeichen“ zu ändern, um den QR-Code als zusätzliche Kennzeichnungsanforderung einzuführen, die es den Verbrauchern ermöglicht, durch einfaches Scannen des QR-Codes mit ihren Smart-Geräten auf die Konformitätsinformationen des Produkts zuzugreifen.

Mehr

WTO-Tool zur Verfolgung von Änderungen der HS-Codes

WTO führt neues Online-Tool ein, das den Nutzern hilft, Änderungen in der Produktnomenklatur zu verfolgen

Die WTO hat ein neues Online-Tool zur Verfolgung von Änderungen im Harmonisierten System zur Bezeichnung und Codierung der Waren (HS), dem System zur Klassifizierung von Handelswaren, eingeführt. Der HS Tracker, der mit Unterstützung der Weltzollorganisation (WZO) entwickelt wurde, soll Zollbeamten und Händlern helfen, sich auf die Änderungen des HS vorzubereiten, die am 1. Januar 2022 in Kraft treten werden.

Mehr

Änderungen bei der Pflegekennzeichnung für Kleidung

Die australische Wettbewerbs- und Verbraucherkommission (ACCC) hat einen Vorschlag zur Änderung der Vorschriften für die Pflegekennzeichnung von Kleidung und Textilien veröffentlicht.

Der Vorschlag der ACCC würde den Anbietern die Möglichkeit geben, diese Informationen durch international anerkannte Symbole oder in schriftlicher Form bereitzustellen, indem sie die entsprechenden Teile der folgenden freiwilligen Normen einhalten: Australischer/Neuseeländischer Standard (AS/NZS 1957:1998 Textiles – Care labelling) Internationaler Standard (ISO 3758-2012 Textiles – Care labelling code using symbols).

Mehr

Wir verwenden den Remarketing-Pixel von Facebook um unseren Besuchern zielgerichtete Informationen in unserem Onlineangebot zu bieten. Sie können der Verwendung für Facebook Remarketing zustimmen bzw. diese ablehnen. Wenn Sie nicht zustimmen, werden keine Daten über den Facebook Pixel erfasst. Mehr erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung