USA | Automotive Regulatory

Die NHSTA schlägt eine Änderung der Vorschriften vor

Die National Highway Traffic Safety Administration (NHSTA) schlägt vor, das Prüfverfahren in Abschnitt S6.7.3 des Federal Motor Vehicle Safety Standard (FMVSS) Nr. 141 zu ändern.

Der Vorschlag bezieht sich hauptsächlich auf die Mindestanforderungen an das Geräuschverhalten von Hybrid- und Elektrofahrzeugen. Die ursprüngliche Verordnung, die am 17. September 2019 vorgeschlagen wurde, wird nun dahingehend geändert, dass ein einziger Zeitpunkt festgelegt werden muss, der bei der Bestimmung von Terzbandpegeln von Umgebungsgeräuschmessungen bei Konformitätsprüfungen verwendet werden sollte.

Die vorgeschlagenen Vorschriften werden auch weiterhin den Schutz von Fußgängern und anderen Verkehrsteilnehmern gewährleisten, denn FMVSS Nr. 141 schreibt vor, dass Hybrid- und Elektrofahrzeuge unter bestimmten Bedingungen ein Warngeräusch für Fußgänger ausgeben müssen. Der Warnton des Fahrzeugs darf sich je nach Geschwindigkeit oder Fahrtrichtung ändern. In der Norm sind fünf verschiedene Betriebszustände definiert. Dies gilt bei stehendem Fahrzeug, im Leerlauf oder im Vorwärtsgang und bei einer konstanten Fahrzeuggeschwindigkeit unter 10 km/h, beim Rückwärtsfahren, bei einer konstanten Fahrzeuggeschwindigkeit von 10 km/h bis einschließlich 20 km/h, von 20 km/h bis 30 km/h und bei oder knapp über 30 km/h. Jenseits dieser Geschwindigkeit sind nach FMVSS Nr. 141 keine Warntöne mehr erforderlich.

Darüber hinaus schreibt Abschnitt 5.5 der Norm mit dem Titel „Anforderung an die Einheitlichkeit“ vor, dass zwei Fahrzeuge derselben Marke, desselben Modells, desselben Modelljahres, desselben Aufbautyps und derselben Ausstattungsvariante in jeder Betriebsart denselben Fußgängerwarnton haben müssen.

Die Texte der Verordnung können HIER eingesehen werden.

Für weitere Informationen kontaktieren Sie das EFS Product Compliance Team.

Zurück

Wir verwenden den Remarketing-Pixel von Facebook um unseren Besuchern zielgerichtete Informationen in unserem Onlineangebot zu bieten. Sie können der Verwendung für Facebook Remarketing zustimmen bzw. diese ablehnen. Wenn Sie nicht zustimmen, werden keine Daten über den Facebook Pixel erfasst. Mehr erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung