UK | Automotive Regulatory

Anforderungen für Elektrofahrzeug-Ladestationen

GB veröffentlichte den Draft Electric Vehicles (Smart Charge Points) Regulations 2021.

Der britische “Automated and electric vehicles (AEV) act 2018” gibt der Regierung im Vereinigten Königreich durch sekundäre Rechtsvorschriften die Kompetenz vorzuschreiben, dass private Elektrofahrzeug-Ladestationen, die in Großbritannien verkauft oder installiert werden, über smarte Funktionen verfügen und Mindestanforderungen an die Geräte erfüllen müssen. Das Vereinigte Königreich hat im März 2021 eine “Pre-Notification” veröffentlicht, um frühzeitig Gelegenheit zur Stellungnahme zu geben.

Es gingen keine technischen Kommentare ein. Daher hat Großbritannien auf Grundlage des Mandats des AEV kürzlich den „Draft Electric Vehicles (Smart Charge Points) Regulations 2021“ veröffentlicht.

Die Verordnungen behandeln Themen wie: smarte Funktionen, Interoperabilität der Elektrizitätsanbieter, Verlust des Zugangs zum Kommunikationsnetz, Betriebssicherheit, Messsysteme, Gebührenerhebung zu Schwachlastzeiten, zufällige Verzögerung, Sicherheit, Gewährleistung, Verkaufsregister und mehr.

Wenn Sie mehr über die detaillierten Anforderungen der „Electric Vehicles (Smart Charge Points) Regulations 2021“ erfahren möchten, zögern Sie nicht, unser Product Compliance and Automotive Regulatory Team zu kontaktieren.

Für weitere Information informieren Sie sich bei unserem Product Compliance Team!

ZURÜCK

Wir verwenden den Remarketing-Pixel von Facebook um unseren Besuchern zielgerichtete Informationen in unserem Onlineangebot zu bieten. Sie können der Verwendung für Facebook Remarketing zustimmen bzw. diese ablehnen. Wenn Sie nicht zustimmen, werden keine Daten über den Facebook Pixel erfasst. Mehr erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung