Japan | Automotive Regulatory

Japan fordert den Einbau von OBFCM in Fahrzeugen

Japan hat kürzlich angekündigt, dass es den Einbau von OBFCM (On-board Fuel and/or Energy Consumption Monitoring Device) in Fahrzeugen vorschreiben wird.

Gemäß dem Entwurf der Gesetzgebung für OBFCM sollen Fahrzeuge in Japan die Lebensdauer und den Momentanwert des Kraftstoffverbrauchs sowie den Zustand der Batterie aufzeichnen/übermitteln (in Anlehnung an die EU-Verordnung (EU) 2017/1151).  Bei Elektro- und Hybridfahrzeugen wird der Stromverbrauch überwacht werden müssen.

Die Anforderung, den Gesundheitszustand der Batterie bereitzustellen, wird nur für Fahrzeuge (nicht für Motorräder) gelten, deren Masse 3.500 kg nicht übersteigt, sowie für Personenkraftwagen, die nicht mehr als 9 Fahrgäste befördern können.

In Europa sind in diesem Jahr ähnliche OBFCM-Anforderungen in Kraft getreten (basierend auf der EU-Verordnung 2019/631) und wurden in einer aktuellen EU-Durchführungsverordnung (2021/392) der Kommission aktualisiert.

Zögern Sie nicht, unser EFS Product Compliance Team zu kontaktieren, um mehr über die globalen OBFCM-Anforderungen zu erfahren.

Zurück

Wir verwenden den Remarketing-Pixel von Facebook um unseren Besuchern zielgerichtete Informationen in unserem Onlineangebot zu bieten. Sie können der Verwendung für Facebook Remarketing zustimmen bzw. diese ablehnen. Wenn Sie nicht zustimmen, werden keine Daten über den Facebook Pixel erfasst. Mehr erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung