Product Compliance & Automotive Regulatory

Wir identifizieren und verfolgen weltweit regulatorische Änderungen in den Schwerpunktbereichen:

Produkt Compliance, Produktsicherheit, Fahrzeug-Typgenehmigung, Importbeschränkungen, internationales Handelsrecht, Funkzertifizierungen, Material Compliance, Chemie, Umweltvorschriften, Elektrofahrzeuge, Cybersicherheit und Autonomes Fahren.

Nachfolgend finden Sie einen Auszug aus den weltweiten Meldungen über Regelungen aus diesen Bereichen. Kontaktieren Sie uns, um einen umfassenden Überblick zu den Themen oder spezifischen Ländern zu erhalten.

Erweiterung des ECAS-Konformitätsbewertungsschemas

Audio-, Video- und IT-Ausrüstung wurde dem ECAS-Konformitätsbewertungssystem der VAE unterstellt.

Produkte wie Radios, Disc-Player, Verstärker, Digitalkameras, Tablets, Audio-/Videosysteme (vollständige Liste in den ESMA-Durchführungsleitlinien vom 17. Oktober 2019) müssen seit November 2019 über ein gültiges Konformitätszertifikat (CoC) verfügen, das im Rahmen des ECAS-Konformitätsbewertungssystems ausgestellt wurde, sowie mit dem ECAS-Label gekennzeichnet sein.

Mehr

Vereinheitlichung des neuen Typgenehmigungsverfahrens

Die mexikanische Telekommunikationsbehörde IFT hat öffentliche Konsultationen zu einem neuen Typgenehmigungsverfahren für Funkanlagen eingeleitet.

Im November 2019 wurde auf der Website der mexikanischen Telekommunikationsbehörde IFT (Instituto Federal de Telecomunicaciones) ein Konsultationspapier zu einem neuen Funk-Typgenehmigungsverfahren veröffentlicht. Bisher war die mexikanische Typgenehmigung durch verschiedene Rechtsakte und Verfahren geregelt, was zu Verwirrung führen konnte.

Mehr

Resolution 166/19 (CAPE Zertifizierung)

Neuer Zulassungsprozess für Original-Fahrzeugersatzteile

Im September 2019 veröffentlichte die argentinische Regierung die Resolution 166/19, mit der das derzeitige Zertifizierungs- und Registrierungsverfahren für Ersatzteile geändert wurde. Bisher mussten nach Argentinien eingeführte nicht originale Sicherheitskomponenten dem CHAS-Zertifizierungsverfahren (Certificado de Homologación de Autopartes de Seguridad) unterzogen werden.

Mehr

CNCA Announcement 26

Details der CCC Selbsterklärung veröffentlicht von CNCA

Mit der Ankündigung Nr. 26 der CNCA am 30. Dezember 2019 wurden neue Modalitäten zur CCC Selbsterklärung bekanntgegeben (die schon mit der Ankündigung Nr. 44 als neues Zertifizierungssystem für viele Autoteile am 17. Oktober 2019 vorgestellt wurde). Um die Umstellung auf die CCC Selbsterklärung zu vereinfachen, werden von der chinesischen Behörde CNCA Testberichte von bereits bestehenden CCC Zertifikaten akzeptiert.

Mehr

ANATEL Resolution 715

Aktualisierung der Konformitätsbewertungs- und Genehmigungsverfahren für Telekommunikationsprodukte in Brasilien

Am 25. Oktober 2019 veröffentlichte die brasilianische Behörde ANATEL (Brazilian National Telecommunication Agency) neue Informationen über die Aktualisierung des Konformitätsbewertungs- und Genehmigungsverfahren für Telekommunikationsprodukte „ANATEL Resolution 715“. Die Beschlüsse „Resolution 242/2000“ und „Resolution 323/2002“ werden sechs Monate nach der Veröffentlichung durch den neuen Beschluss ersetzt.

Mehr

Elektronische Kommunikationsgeräte in Sierra Leone

Endgültiger Entwurf der neuen Typgenehmigungsvorschriften für elektronische Kommunikationsgeräte von der sierra-leonischen Regulierungsbehörde NATCOM veröffentlicht

Im Oktober 2019 wurde der endgültige Entwurf der neuen Typgenehmigungsvorschriften für elektronische Kommunikationsgeräte von der nationalen Telekommunikationskommission (NATCOM), der Regulierungsbehörde in Sierra Leone, veröffentlicht.

Mehr

CNCA Announcement 44 – Auswirkungen auf Fahrzeugteile

Das CCC-Zertifizierungssystem für Automotive-Produkte ändert sich erneut…

Am 17. Oktober 2019 veröffentlichte die CNCA die Bekanntmachung 44 über eine Änderung der Vorschriften für die CCC-Zertifizierung. Laut der Ankündigung benötigen einige Autoteile keine obligatorische CCC-Zertifizierung mehr. Diese Teile sind in Anhang 1 der Bekanntmachung aufgeführt, werden ab sofort nicht mehr für die CCC-Zertifizierung akzeptiert und ihre bestehenden Zertifikate werden gelöscht.

Mehr

EU-Singapur Freihandelsabkommen

EU-Singapur Freihandelsabkommen tritt in Kraft

Nach langen Verhandlungen ist am 21. November 2019 das Freihandelsabkommen zwischen der Europäischen Union und Singapur in Kraft getreten. Durch das Handelsabkommen verpflichten sich beide Parteien zum Abbau von Einfuhrzöllen, um so den gegenseitigen Marktzugang zu erleichtern.

Mehr

EU-Mercosur Freihandelsabkommen

Einfacherer Marktzugang für europäische Fahrzeuge und deren Teile dank des EU-Mercosur Freihandelsabkommens?

Die europäischen OEMs begrüßten den Abschluss langjähriger (fast 20-jähriger) Verhandlungen zwischen der EU und den Mercosur-Staaten (Brasilien, Argentinien, Uruguay, Paraguay) über ein Freihandelsabkommen am 28. Juni 2019. Unter zahlreichen Bestimmungen des Abkommens gibt es eine Reduzierung der Zölle für Autos und deren Teile. Technische Handelshemmnisse (TBTs) sollen ebenfalls reduziert werden.

Mehr

RoHS in der Eurasischen Wirtschaftsunion

In Kürze treten neue Vorschriften für gefährliche Stoffe in der Eurasischen Wirtschaftsunion in Kraft

Ab 1. März 2020 ist für elektrotechnische Produkte, die in der EAWU (Eurasische Wirtschaftsunion, deren Mitglieder Russland, Weißrussland, Armenien, Kirgisistan und Kasachstan sind) vermarktet werden, eine Konformitätsbestätigung erforderlich. Hersteller müssen nachweisen, dass ihre Produkte den technischen Vorschriften „EAEU TR 037/2016“ zur Beschränkung der Verwendung gefährlicher Stoffe in elektrotechnischen und radioelektronischen Produkten entsprechen.

Mehr

Aktualisierung des Blue Guide

Geplantes Update der EU-Leitlinien zur Produktkonformität

Die Europäische Union hat angekündigt, die „Blue Guide“-Leitlinien, welche die EU-Produktvorschriften und das CE Konformitätsbewertungssystem erklären, aktualisieren zu wollen. Das Hauptziel der Aktualisierung besteht darin, die neue EU-Gesetzgebung, insbesondere die Verordnung (EU) 2019/1020 über Marktüberwachung, sowie relevante Entwicklungen auf internationaler Ebene widerzuspiegeln.

Mehr

Neue Vorschriften für die Kennzeichnung von Reifen

Mit der Einigung über den Vorschlag 2018/1048 (COD) werden neue Vorschriften für die sichtbarere Kennzeichnung von Reifen in der EU eingeführt

Am 13. November 2019 wurde eine Einigung über den Vorschlag 2018/1048 (COD) für neue Kennzeichnungsvorschriften für Reifen erzielt, die nun vom Rat und vom Europäischen Parlament förmlich angenommen werden muss. Das Abkommen sieht eine Verordnung zur Kennzeichnung von Reifen in Bezug auf die Kraftstoffeffizienz und andere Parameter in der EU vor.

Mehr

Wir verwenden den Remarketing-Pixel von Facebook um unseren Besuchern zielgerichtete Informationen in unserem Onlineangebot zu bieten. Sie können der Verwendung für Facebook Remarketing zustimmen bzw. diese ablehnen. Wenn Sie nicht zustimmen, werden keine Daten über den Facebook Pixel erfasst. Mehr erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung