South Korea | Automotive Regulatory

Revision der Vorschriften für Kraftfahrzeuge in Korea

Das südkoreanische Ministerium für Transport (MOLIT) kündigte die Überarbeitung der Vorschriften für Kraftfahrzeuge und Teile im Hinblick auf automatisiertes Fahren an.

Die folgenden Änderungen wurden angekündigt:

  1. Klarstellung, dass der Gegenstand des Sicherheitsstandards für automatisiertes Fahren der Stufe 3 nur Personenkraftwagen sind (Artikel 111-3): Da die Sicherheits- und Leistungsnormen für das derzeitige automatisierte Fahrsystem der Stufe 3 für Personenkraftwagen entwickelt wurden, würde dies in der Revision deutlich erwähnt.
  2. Einführung eines neuen Leistungsstandards für Datenspeichersysteme für automatisiertes Fahren (DSSAD) (Anhang 27): Es soll eine neue Leistungsnorm für Geräte eingeführt werden, die die Unfallursache und -verantwortung ermitteln können, indem sie aufzeichnen, ob ein automatisiertes Fahrsystem bei einem Unfall mit einem Fahrzeug mit automatischer Steuerung funktioniert, um Unfallopfer ohne Zeitverzögerung zu schützen und zu retten.
  3. Berichtigung eines Begriffs (Anhang 27): Der Begriff für die Funktion der Warnblinkleuchte wurde als Notfallwarnsignal missbraucht, daher wird er korrigiert.

Die Mitteilung von MOLIT ist unter dem folgenden Link verfügbar.

Für weitere Informationen zu dem Thema  kontaktieren Sie uns!

Zurück

Wir verwenden den Remarketing-Pixel von Facebook um unseren Besuchern zielgerichtete Informationen in unserem Onlineangebot zu bieten. Sie können der Verwendung für Facebook Remarketing zustimmen bzw. diese ablehnen. Wenn Sie nicht zustimmen, werden keine Daten über den Facebook Pixel erfasst. Mehr erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung