China | Automotive product compliance

CNCA-C11-20:2020 für Bremsbeläge

Die Endfassung der Verordnung, die Bremsbeläge der CCC-Zertifizierung unterwirft, ist veröffentlicht worden.

Wie wir bereits in unserem vorherigen Insight (Link) berichteten, wurde nach der Veröffentlichung des Entwurfs der Durchführungsvorschrift für die obligatorische Zertifizierung von Bremsbelägen für Kraftfahrzeuge durch die chinesische Behörde CNCA vor einigen Monaten mit der Veröffentlichung einer Endfassung des Gesetzes gerechnet.

Jetzt, am 29. Mai 2020, wurde sie unter dem Namen CNCA-C11-20:2020 veröffentlicht. Die Durchführungsvorschrift legt unter anderem den Umfang, die Zertifizierungsmodalität, den wesentlichen Zertifizierungsprozess, die allgemeinen Anforderungen an die Zertifizierung und die Verwendung des obligatorischen Produktzertifizierungszeichens von Bremsbelägen für Kraftfahrzeuge fest. Der für die Zertifizierung relevante Standard wird GB 5763 “Automobil-Bremsbeläge” in der aktuellen Version sein.

CNCA-C11-20:2020 trat am 1. Juni 2020 in Kraft, und ab dem 1. Juni 2021 müssen importierte Bremsbeläge CCC-zertifiziert sein.

Bemerkenswerterweise werden Bremsbeläge neben Reifen eine der beiden Automobil-Produktkategorien sein, die den regulären CCC-Zertifizierungsprozess erfordern. Alle übrigen Automobilprodukte unterliegen seit der CNCA-Ankündigung 44 vom Oktober 2019 der CCC-Selbsterklärung.

Für weitere Informationen zu dem Thema  kontaktieren Sie uns!

Zurück

Wir verwenden den Remarketing-Pixel von Facebook um unseren Besuchern zielgerichtete Informationen in unserem Onlineangebot zu bieten. Sie können der Verwendung für Facebook Remarketing zustimmen bzw. diese ablehnen. Wenn Sie nicht zustimmen, werden keine Daten über den Facebook Pixel erfasst. Mehr erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung