Worldwide | Automotive regulatory

Konsolidierung der UNECE-Beleuchtungsvorschriften

Dutzende bisher geltende UNECE-Vorschriften für Beleuchtung werden durch drei neue (UNECE Nr. 148, 149 und 150) ersetzt, mit denen alle Anforderungen harmonisiert und konsolidiert werden sollen

Vor kurzem veröffentlichte das Weltforum für die Harmonisierung von Fahrzeugvorschriften (WP.29) auf dessen Website, im Anhang zum Übereinkommen von 1958 über die Übernahme harmonisierter technischer Vorschriften der Vereinten Nationen für Radfahrzeuge, Ausrüstungen und Teile, drei neue Vorschriften zur Beleuchtung. Sie kombinieren die Anforderungen der bestehenden Vorschriften und sollen diese ersetzen:

Ihr Ziel ist es, Klarheit zu schaffen, die Komplexität der Anforderungen in den UN-Vorschriften zu konsolidieren und zu optimieren und sich auf den künftigen Übergang zu leistungsbezogenen Anforderungen vorzubereiten, indem die Anzahl der UN-Vorschriften durch eine redaktionelle Bearbeitung verringert wird, ohne die detaillierten technischen Anforderungen zu ändern, die bis zum Zeitpunkt des Inkrafttretens der neuen Vorschriften bereits in Kraft waren.

Derzeit ist eine Übergangsfrist von zwei Jahren vorgesehen, um den Herstellern genügend Zeit zu geben, die erforderlichen Anpassungen vorzunehmen, wie beispielsweise ihre Produktionswerkzeuge auf neue Zulassungskennzeichnungen vorzubereiten. Bis zum 15. November 2021 können noch neue Zertifikate gemäß den alten UN-Vorschriften ausgestellt werden.

Für weitere Informationen zu dem Thema  kontaktieren Sie uns!

Zurück

Wir verwenden den Remarketing-Pixel von Facebook um unseren Besuchern zielgerichtete Informationen in unserem Onlineangebot zu bieten. Sie können der Verwendung für Facebook Remarketing zustimmen bzw. diese ablehnen. Wenn Sie nicht zustimmen, werden keine Daten über den Facebook Pixel erfasst. Mehr erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung