Automotive Product Compliance | Argentina

Resolution 166/19 (CAPE Zertifizierung)

Neuer Zulassungsprozess für Original-Fahrzeugersatzteile

Im September 2019 veröffentlichte die argentinische Regierung die Resolution 166/19, mit der das derzeitige Zertifizierungs- und Registrierungsverfahren für Ersatzteile geändert wurde. Bisher mussten nach Argentinien eingeführte nicht originale Sicherheitskomponenten dem CHAS-Zertifizierungsverfahren (Certificado de Homologación de Autopartes de Seguridad) unterzogen werden. Originalteile waren von dieser Anforderung ausgenommen, wenn sie von der LCM-Typgenehmigung (Licencias de Configuración de Modelos) für das gesamte Fahrzeug erfasst wurden.

Ab März 2020 müssen Original-Sicherheitsbauteile (siehe Anhang C des Dekrets 32/2019) jedoch über ein CAPE-Zertifikat (Certificado de Autoparte Primer Equipo) verfügen. Um dieses zu erhalten, müssen Importeure ihre Produkte auf einer Online-Plattform registrieren und andere Schritte gemäß Resolution 166/19 ausführen.

Für weitere Informationen kontaktieren Sie uns!

Zurück

Wir verwenden den Remarketing-Pixel von Facebook um unseren Besuchern zielgerichtete Informationen in unserem Onlineangebot zu bieten. Sie können der Verwendung für Facebook Remarketing zustimmen bzw. diese ablehnen. Wenn Sie nicht zustimmen, werden keine Daten über den Facebook Pixel erfasst. Mehr erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung