Japan | Automotive Regulatory

Abänderung von Sicherheitsvorschrift

Das japanische Ministerium für Land hat eine Änderung der „ Öffentliche Mitteilung, die genaue Sicherheitsvorschriften für Straßentransportfahrzeuge festlegt “ vorgeschlagen.

Die neu geänderte Fassung dieser Verordnung konzentriert sich hauptsächlich auf Fahrzeuge mit einem zulässigen Gesamtgewicht von mehr als 3,5 Tonnen, ausgenommen Fahrzeuge mit einer Sitzplatzkapazität von weniger als 10 Personen, die ausschließlich für die Personenbeförderung genutzt werden, reine Elektrofahrzeuge (PEV), Hybrid-Elektrofahrzeuge, die außerhalb des Fahrzeugs aufgeladen werden (OVC-HEV), und Brennstoffzellen-Hybridfahrzeuge (FCV).

Die Verordnung gilt nicht für Fahrzeuge ohne Typgenehmigung und auch nicht für Motorräder (einschließlich zweirädriger Fahrzeuge mit Seitenrädern).

Darüber hinaus werden mit den Änderungen neue Prüfverfahren zur Bewertung der Energieeffizienz von schweren Nutzfahrzeugen in Bezug auf Kraftstoff und Strom eingeführt. Die Prüfverfahren beruhen auf Simulationsmethoden, genauer gesagt auf der HILS-Methode und der Antriebsstrangmethode.

Der voraussichtliche Termin für die Verabschiedung ist etwa der Oktober 2022. Für neue Fahrzeugtypen wird sie ab April 2025 für PEV, für OVC-HEV ab Januar und ab 2028 für alle FCV gelten.

Die Texte der Verordnung können HIER eingesehen werden.

Für weitere Informationen kontaktieren Sie das EFS Product Compliance Team.

Zurück

Wir verwenden den Remarketing-Pixel von Facebook um unseren Besuchern zielgerichtete Informationen in unserem Onlineangebot zu bieten. Sie können der Verwendung für Facebook Remarketing zustimmen bzw. diese ablehnen. Wenn Sie nicht zustimmen, werden keine Daten über den Facebook Pixel erfasst. Mehr erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung