EU | Machinery

Neuer Entwurf der EU-Maschinenverordnung

Die Europäische Kommission hat einen neuen Entwurf der Maschinenverordnung veröffentlicht, dieser würde die derzeitige Richtlinie ersetzen.

Der Vorschlag der Maschinenverordnung ist Teil der EU-Initiative zur Anpassung Europas an das digitale Zeitalter und wird von einer Verordnung begleitet, in der harmonisierte Regeln für künstliche Intelligenz (Artificial Intelligence Act) festgelegt sind. Die neue Maschinenverordnung wird die sichere Integration des KI-Systems in Maschinen gewährleisten. Unternehmen werden nur eine einzige Konformitätsbewertung durchführen müssen.

Die neue Maschinenverordnung sollte auch die folgenden Probleme, die im Zusammenhang mit der derzeitigen Gesetzgebung bestehen, lösen:

Bemerkenswert ist, dass es sich bei dem neuen Gesetzeswerk um eine Verordnung und nicht um eine Richtlinie handelt. Dies bedeutet, dass die Verordnung in den Mitgliedsstaaten direkt gilt und somit keine Umsetzung notwendig ist.  Damit wird die Maschinenverordnung die erste produktbezogene Rechtsvorschrift dieser Art sein (andere, wie die Funkanlagenrichtlinie oder die Niederspannungsrichtlinie sind Richtlinien).

Der Entwurf sieht vor, dass die neue Verordnung 30 Monate nach ihrer offiziellen Veröffentlichung in Kraft treten soll. (Das Datum bezieht sich auf die tatsächliche Verabschiedung der endgültigen Fassung, nicht auf den Entwurf, der sich an vielen Stellen noch ändern kann).

Für weitere Informationen kontaktieren Sie das EFS Product Compliance Team.

ZURÜCK

Wir verwenden den Remarketing-Pixel von Facebook um unseren Besuchern zielgerichtete Informationen in unserem Onlineangebot zu bieten. Sie können der Verwendung für Facebook Remarketing zustimmen bzw. diese ablehnen. Wenn Sie nicht zustimmen, werden keine Daten über den Facebook Pixel erfasst. Mehr erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung