Great Britain  | Automotive Regulatory

Fahrzeug-Typgenehmigung im Vereinigten Königreich nach Brexit

Endlich herrscht etwas mehr Klarheit über die Bestimmungen zur Fahrzeug-Typgenehmigung im Vereinigten Königreich, nach dem Brexit

Das britische Verkehrsministerium hat nach dem Brexit Richtlinien im Vereinigten Königreich zu den GB-Fahrzeugtypgenehmigungen, zur Anerkennung der EU-Fahrzeugtypgenehmigung und zu den UNECE-Vorschriften veröffentlicht.

Ab dem 1. Januar 2021 werden bestehende EU-Typgenehmigungen, die von den EU-27 Typgenehmigungsbehörden erteilt wurden (d.h. mit Ausnahme den vom Vereinigten Königreich erteilten „e11“-Typgenehmigungen), in GB nicht mehr automatisch für die Zulassung von Fahrzeugen zur Benutzung im Straßenverkehr akzeptiert, mit Ausnahme von Fahrzeugen, die sich am 31. Dezember 2020 bereits im Vereinigten Königreich befinden. Ab dem 1. Januar 2021 wird die VCA (Vehicle Certification Agency) vorläufige GB-Typgenehmigungen an Hersteller mit gültigen EU-Typgenehmigungen ausstellen.

Komponenten können mit bestehenden, gültigen EU-Zulassungen bis zum 1. Januar 2022 weiterhin auf den Markt gebracht werden.

Es wird erwartet, dass in der ersten Hälfte des Jahres 2021 ein umfassendes GB-Typgenehmigungssystem das vorläufige GB-Typgenehmigungssystem ersetzen wird. Des Weiteren wird angenommen, dass die Gesetzgebung, in der alle Einzelheiten festgelegt sind, u.a. Folgendes abdecken wird:

 

Bitte kontaktieren Sie uns für weitere Details zur neuen GB-Fahrzeugtypgenehmigung.

ZURÜCK

Wir verwenden den Remarketing-Pixel von Facebook um unseren Besuchern zielgerichtete Informationen in unserem Onlineangebot zu bieten. Sie können der Verwendung für Facebook Remarketing zustimmen bzw. diese ablehnen. Wenn Sie nicht zustimmen, werden keine Daten über den Facebook Pixel erfasst. Mehr erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung